menu

DGUV-V3 V4 Etiketten psmz.de

Geräteprüfungen nach DGUV-V3 - auch im Home Office?

Die Notwendigkeit einer Prüfung elektrischer Geräte nach DGUV-V3 auch am Heimarbeitsplatz liegt auf der Hand, wenn man sich die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) genauer ansieht. Die BetrSichV gilt für die Verwendung von Arbeitsmitteln (§1) - und da Bürogeräte Arbeitsmittel sind (§2 Abs1), gilt die DGUV-V3 ebenfalls für diese. Darüber hinaus gelten diese Bestimmungen für alle privaten Geräte, die für dienstliche Zwecke genutzt werden, wie beispielsweise:

- Mehrfachsteckdosen und Verlängerungen

- Schreibtischleuchten

- Telefonladestationen

- Geräte des privaten Netzwerkes, wie Router, Switches oder DSL-Modems

Dabei gelten die gleichen Regeln, wie beim normalen Arbeitsplatz: Es sind dieselben wiederkehrenden Prüfungen im Rahmen der Gefährdungsbeurteilungen vorzunehmen (§14BetrSichV sowie TBRS 1111) - und gilt für alle Geräte, die am 230V Netz betrieben werden.

Und der Betriebsrat?

Auch der Betriebsrat wäre gem. § 87 Abs. 1 Nr. 6, 7 BetrVG im Home Office in Sachen Arbeitsschutz mitbestimmungsberechtigt. Das gibt ihm die Möglichkeit, Einfluss auf die Prüfung dienstlicher, und dadurch auch privater Geräte im Home Office zu nehmen.

Einmal Abbauen bitte!

Nun bestünde die Möglichkeit, seine Mitarbeiter zu bitten, die Geräte einmal jährlich zur Prüfung einzupacken und beim Betriebselektriker prüfen zu lassen. Das wäre zwar möglich, trägt aber wegen des Aufwandes nicht unbedingt zum Betriebsklima bei - vom Ausfall des Mitarbeiters während des Auf- und Abbaus und des Transportes ganz zu schweigen. Dann besteht ein gewisses Risiko, die Geräte zu beschädigen. Und letztendlich würden Fehler beim Aufbauen - wie beispielsweise das hintereinanderschalten von Mehrfachsteckdosen nicht bemerkt.

Prüfservice Melzer bietet Ihnen...

Im Raum Hannover bietet es sich nun an, von den günstigen Anfahrtspauschalen zu profitieren, die wir als Prüfservice Melzer anbieten können. Pauschalen pro Messung machen die Prüfung kalkulierbar. Lassen Sie sich beraten!

 

Heiko Melzer, MBA