menu

Zebra Drucker bei psmz.de

Unsere Kabelkennzeichnungen - nur von psmz.de

Wenn wir uns die Anwendung von Kabelkennzeichnungen im Vergleich zu Gerätekennzeichnungen vorstellen wird schnell klar, dass Etiketten, die auf Kabeln angebracht werden eine völlig andere Belastung erfahren. Im normalen Betrieb wird das Kabel bewegt, gebogen, vielleicht mal aufgewickelt, dran gezogen - das Kabel wird verschmutzt. Diese Belastungen kommen auf Geräten seltenst vor. Aus diesem Grund bestehen gerade bei der Verwendung von Kabelkennzeichnungen gesteigerte Erwartungen an die Haltbarkeit dieser Kennzeichnungen.

Vom verwendeten Material her kommt daher Papier gar nicht zum Einsatz. Weder beschichtet noch unbeschichtet macht die Verwendung wenig Sinn, da das Etikett mit der Zeit knicken würde, und so nach kurzer Zeit nicht mehr zu gebrauchen wäre. Bei Materialien wie Polypropylen sieht es da schon anders aus: Dieses Material kann sich dehnen, und zieht sich sofort wieder auf die ursprünglichen Abmessungen zusammen. In Verbindung mit einem kräftigen Kleber bleibt dieses Label lange anhaften und dabei lesbar - und somit zur Kennzeichnung geeignet.

Grundsätzlich kann ein Etikett auf zwei Arten auf das Kabel aufgetragen werden: Es kann aufgerollt oder seitlich angebracht werden - entsprechend ist das Layout zu wählen.

Eine Übersicht unserer Kabeletiketten finden sie hier: Kabeletiketten

Das PE_5025_Flex:

Hierbei handelt es sich um ein hochflexibles Kabeletikett mit den Abmessungen 50x25mm. Das Layout ist dazu gedacht, um das Kabel gerollt zu werden (L1). Dabei kann man sich aussuchen, ob man die Klarschriftzeile sichtbar anbringt oder eben nicht. Das Besondere ist hier, dass man das Etikett auch wieder abrollen kann. Dadurch bleibt die Information selbst bei härtesten Anwendungen lesbar - man muss das Etikett nur ein Stück weit wieder anlösen und kann dann den darunter liegenden Barcode erfassen. Alternativ als Kabelfahne verwendbar.

Alternativ gibt es hier ein neueres Layout, welches ebenfalls erlaubt, das Datum der nächsten Prüfung auf dem Etikett zu lochen oder abzustreichen. Dieses Layout ist wie das L1 mit Ihrem Schriftzug individualisierbar.

PV2518_CBM - Der Kabelmaster

Dieses Etikett sticht durch seine besondere Form hervor. Wie die anderen Kabeletiketten besteht es aus hochflexiblem Vinyl. Aber mit der Besonderheit, dass dieses Etikett mit einer Perforation ausgestattet ist, die es erlaubt, das Etikett mit einem kräftigen Ruck wieder zu entfernen. Das ist sinnvoll, wenn man das Etikett alle zwei Jahre erneuern möchte. Damit das auch funktioniert ist das Etikett "um die Talje" etwas schlanker ausgelegt.

PP2523_CAB: Das Elegante

Dieses Etikett hat eine ganz besondere Funktion inne: Wickelt man es mit der weißen Seite zuerst um das Kabel, so legt sich das transparente Ende auf das weiße Etikett - und laminiert es. Damit ist es für die härtesten Anwendungen wie beispielsweise auf der Baustelle wie geschaffen! Individualisierbar mit dem eigenen Schriftzug.

Das PE_9033:

Hierbei handelt es sich um ein recht großes Kabeletikett, das seitlich ans Kabel hin geführt und dann verklebt wird. Dabei befindet sich der Barcode immer direkt auf dem Kabel, das den Vorteil hat, dass man beim Einlesen immer nur das Kabel anvisieren muss, und dann "einhändig" scannen kann, ohne das Etikett fest halten zu müssen. Auch befinden sich zwei Markierungen auf dem Label, die es ermöglichen das Etikett gerade aufzubringen.

Es gibt hier drei Standardlayouts, darunter erstmals eines mit der Möglichkeit der Implementierung einer Grafik:

Layout 1
Layout 1
Layout 1
Layout 2
Layout 2
Layout 2
Layout 3
Layout 3
Layout 3

To top